Erkrankungen

"STRAHLFÄULE" ist die häufigste Erkrankung des Hufes - hervorgerufen durch Fäulnisbakterien, die das Horn des Hufstrahles zersetzen.
Das auffälligste Symptom ist der schwere Fäulnisgeruch beim Auskratzen der Hufe. Dieser entsteht, weil sich im Strahl Taschen oder Ritzen gebildet haben, die mit ungesundem, schmierigem Gewebe gefüllt sind. Sie erkennen es als graue oder schwarze Masse. Das Horn des Strahles wird weich. Bei schnelleren Zersetzen des Hornes als seiner Neubildung kommt es zur Auf- oder Ablösung des Strahlhornes. Dies wiederum führt zu Lahmheiten und Entzündungen der Huflederhaut.
Mangelnde Hufpflege ist die Hauptursache. Durch regelmäßige Pflege wird den Fäulnisbakterien der Nährboden entzogen. Dazu gehört:

tägliches Auskratzen der Hufe mittels Hufkratzer
korrektes Ausschneiden der Hufe durch den Hufschmied
Hygiene in Boxen und auf Paddocks
ausreichend Bewegung

Pferde mit engen Hufen und tiefer Strahlfurche neigen vermehrt zur Bildung von Strahlfäule. Sie bedürfen der besonderen Beobachtung, Vorbeugung und Pflege.

"HORNFÄULE" Hierbei handelt es sich um das Auftreten von Fäulnisvorgängen im Bereich der weißen Linie. Sofortiges Behandeln ist notwendig.

"LOSE WAND" Beginn der Auflösung des Zusammenhaltes innnerhalb der Hornwand des Hufes. Es besteht die Gefahr des Ausbrechen der betroffenen Teile der Hufwand. Kann zur Hohlen Wand führen.

Bei der Behandlung und Vorbeugung der vorerwähnten Erkrankungen hat sich das Equicura Programm bestens bewährt (siehe auch Hufprodukte oder Pflegetipps).

zurück

 
IKEA